Tipps für ein kinderfreundliches Badezimmer

Kategorien: Allgemein

Jeder der Kinder hat weiß, ein Badezimmer scheint ein magischer Ort für kleine Kinderhände zu sein. Bunte Duschgels, Cremen, Dosen, Kosmetika, fließendes Wasser, Toilettenpapier zum Abrollen und am Ende alle Beweismittel im Klo verschwinden zu lassen – das lädt zum Spielen ein. Umso wichtiger, dass wir unsere Badezimmer familienfreundlich gestalten, wenn wir zusammen mit Kindern leben. Eltern, die sich gerne Stress ersparen, seien folgende praxiserprobte Tipps ans Herz gelegt:

Selbstständige Badbenutzung ermöglichen
Die Waschbecken und Toilette sollten von Kindern selber benutzt werden können. Integrieren Sie einen Klodeckel mit Absenkautomatik und oder Kinderschutz, der verhindert, dass sich jemand die Finger einklemmt. Ein kleiner WC Aufsatz für Kinder erleichtert die Benutzung. Stellen Sie zudem kleine Hocker zur Verfügung, damit die Kinder die Toilette und das Waschbecken besser erreichen können. Duschtüren sollten sich einfach öffnen lassen. Begehbare Duschen, die ganz auf Duschtüren verzichten, sind ideal. Handtuchhalter werden oftmals als Turngerät missbraucht. Daher eignen sich gute Haken besser.

Badezimmerfliesen die nicht rutschen
Sobald Wasser auf unsere Badezimmerfliesen tropft, werden diese rutschig und können für laufende und rennende Kinder zur großen Gefahr werden. Auch Erwachsene verletzen sich häufig aufgrund von spiegelglatten Platten im Badezimmer. Folgende Tipps können hier helfen. Bauen Sie spezielle Antirutschfliesen oder raue Fliesen in Ihr Badezimmer. Kleine Fließen sind weniger rutschig, da der Anteil der Fugen höher ist. Vor allem im Duschbereich gibt es Fließen mit rutschhemmender Struktur. Benutzen Sie zudem Badematten, Vorleger, Fußmatten mit einer rutschfesten Unterseite oder Gummiunterleger.

Sicherer Spielplatz Badewanne
Die meisten Kinder lieben das Spielen in der Badewanne. Wasser hat zudem eine beruhigende Wirkung auf Kinder aber Achtung auch hier müssen Eltern auf Vieles achten. So sollte der Boden der Badewanne nicht zu rutschig sein. Verwenden Sie auch hier spezielle Gummimatten, welche in die Badewanne gelegt werden und das Ausrutschen verhindern. Denken Sie über die Anschaffung einer Badarmatur mit integrierten Thermostaten nach. So kann sich ihr Kind nicht verbrennen, wenn es an der Amartur rumspielt. Lassen Sie ihr Kleinkind zudem nicht unbeaufsichtigt, wenige Zentimeter Wasser reichen bereits aus um zum Ertrinken. Damit Ihr Kind sich in der Wanne so richtig wohlfühlen kann, geben Sie ihm Spielsachen mit. Kleine Becher mit Loch, Schiffchen und Bade Enten sind sehr beliebt. Neben den Klassikern gibt es mittlerweile aber auch ausgefallenere Spielsachen, wir Buntstifte für die Badewanne, die sich mit einem Schwamm nach dem Baden einfach wieder entfernen lassen.

Achtung Verbrennungsgefahr
Badarmaturen mit integrierten Thermostaten installieren. Sorgt nicht nur für ein angenehmes Duscherlebnis für Sie und Ihre Kinder, sondern schütz auch vor mittelschweren Verbrühungen. Einige Armaturen sind zudem mit einem Schutz ausgestattet, die das Aufheizen der Chromoberflächen verhindert und verfügen über eine Wasserspar-Technologie, die den Wasserverbrauch von kleinen Wasserratten verringert.

Hochwertige Badmöbel mit Ordnungssystem
Investieren Sie in gute Badmöbel. Familienfreundlich sind Badmöbel dann, wenn sie viel unsichtbaren Stauraum für die ganze Familie schaffen. Sie sollten in den Badmöbeln sowohl einen Platz für Ihre Badeutensilien finden, an den kleine Kinderhände nicht kommen können, als auch einen Platz für Ihre Kinder der von Ihnen selbstständig erreichbar ist. Zudem sollte das Badmöbel stabil gebaut sein und nicht bei der kleinsten Kletteraktion auseinanderbrechen.

Gefährliche Gegenständer außer Reichweite
Putzmittel, Chemikalien, Rasierer, Nagelscheren, Nagellackentferner sind allesamt Gegenstände die für unsere Kinder sehr gefährlich werden können. Achten Sie immer darauf, dass diese Gegenstände nicht in der Reichweite von Kinderhänden aufbewahrt und nach dem Gebrauch schnell wieder aufgeräumt werden.

Pflegeleichtes Badezimmer
Denken sie bei der Ausstattung Ihres Badezimmers daran, Materialien und Möbel zu wählen, welche robust und einfach zu pflegen sind. Gerade wenn Kinder im Bad herumtoben, ist der Verschmutzungsgrad immer etwas höher. Achten Sie darauf nicht zu viel Accessoires und Badeutensilien, die nicht oder selten genutzt werden, herum stehen zu haben. Die verstauben schnell und lassen ein Badezimmer unordentlich wirken. Weniger ist hier mehr.